/
/
Rundreise Vietnam & Kambodscha

Rundreise Vietnam & Kambodscha

14 Tage authentische Erlebnisreise - kleine Reisegruppe - individuelle Betreuung

  • Kambodscha
  • Vietnam
Reisedauer
  • 14 Tage
Personenanzahl
  • 4 - 12 Personen
Reisedatum
  • 26.10.2021-08.11.2021
  • ab 2.776 €
  • Kambodscha,
  • Vietnam

Exklusiver als auf dieser Rundreise durch Vietnam und Kambodscha geht es kaum:  Sie übernachten auf einer Dschunke, besuchen einheimische Familien auf ihren Obst-, Gemüse und Reisfeldern und kochen mit ihnen. An einem Tag Tuk-Tuk fahren, an einem anderen Tag Fluss-Rafting, einmal Netzwerfen mit den Fischern, einmal Korbbootrennen und Krebsfangen. Kultur pur! Lassen Sie sich überraschen, welche anspruchsvollen Highlights noch auf Sie warten.

Rundreise Vietnam und Kambodscha

Erleben Sie Vietnam so nah wie nie: Sie übernachten an Bord einer Dschunke, kochen mit einheimischen Familien traditionelle Gerichte und lernen ihren typischen Alltag zwischen Obst-, Gemüse- und Reisfeldern kennen. Sie erleben Angkor Thom mit dem Tuk-Tuk, wagen ein unterhaltsames Fluss-Rafting und den Besuch von Dörfern ethnischer Minderheiten. Sie werfen Netze mit den Fischern im Fluss, nehmen am lustigen Korbbootrennen oder am Wettbewerb zum Krebsfangen teil. Sie lernen, was man alles aus Kokosnuss-Blättern basteln kann, fahren mit dem Bambuszug in Battambang und vieles mehr. Lassen Sie sich auf der Reise überraschen, was Vietnam und Kambodscha alles für Sie zu bieten hat!

Die 14-tägige „Rundreise Vietnam & Kambodscha“ findet mit einer örtlichen deutschsprachigen Reiseleitung und maximal 12 Teilnehmern statt. Ab 4 Personen garantieren wir die Durchführung.

Gerne können Sie diese Reise auch als ganz private und individuelle Reise für 2 Personen gegen Aufschlag buchen. Bitte fragen Sie unverbindlich bei uns an.

Highlights der Reise

  • Hochwertiges Reiseangebot mit vielen enthaltenen exklusiven Leistungen
  • Inklusive internationale Linienflüge
  • Inklusive Inlandsflüge Hanoi - Da Nang / Da Nang - Saigon
  • Ausgewählte Unterkünfte
  • Qualifizierter, lizenzierter, deutschsprechender Reiseleiter auf der ganzen Reise
  • Garantierte Durchführung der Reise ab 4 Personen
  • Kleine Reisegruppe = maximal 12 Teilnehmer
  • Die authentische Kultur, Kunst, kulinarisch und Land & Leute intensiv kennenlernen
  • Lan Ha Bucht - Zwilling der Halong-Bucht und noch abseits vom Massentourismus
  • UNESCO-Welterbestätte Hội An - charmanteste Stadt Vietnams
  • Cai Be - attraktiver Ort im Mekong Delta
  • Bootsfahrt in Tam Coc - wunderschöne Landschaft mit zahlreichen Höhlen und beeindruckenden Kalksteinbergen
  • mehrere Fahrrad- und Bootsausflüge
  • Besuch der UNESCO-Welterbestätte Angkor
  • Tempelanlagen Siem Reap
  • Königspalast - Residenz des Königs von Kambodscha
  • Deutschsprachige Betreuung vor Ort mit Notrufnummer
  • Unsere enthaltenen Programmpunkte und die super Verpflegung reichen, sodass Sie kaum Nebenkosten auf der Reise haben
  • Trias Reisen-Team ist rund um die Uhr für Sie erreichbar.
  • Top Leistung und persönlicher Service = Sie müssen sich vor Ort um nichts kümmern und können also Ihre Vietnam & Kambodscha Rundreise unbeschwert genießen.
  • Frühere An- bzw. Abreise können wir gerne für Sie auf Wunsch organisieren.

Reiseverlauf

Tag 1: (Di): Flug nach Hanoi
T1.jpg
Tag 2: (Mi): Hanoi - Wasserpupppenshow
T2.jpg

Herzlich willkommen in Hanoi - einer der bezauberndsten Städte in Asien, voller Kultur und Geschichte.
Sie werden am Flughafen begrüßt und fahren dann zum Hotel, um sich nach dem langen Flug zu erholen. Am Abend erwartet Sie eine Aufführung des berühmten vietnamesischen Wasserpuppentheaters und genießen Sie anschließend das Willkommensdinner in einem lokalen Restaurant.
Übernachtung in Hanoi (A)
(Transfer Flughafen - Hotel ca. 40 km - etwa 45 Minunten)

Hanoi - die Hauptstadt Vietnams ist seit über 1.000 Jahren eine der ältesten bestehenden Hauptstädte Asiens.
Die Stadt liegt im Norden Vietnams, im Delta des Roten Flusses. Die Stadt hat eine lange und bewegte Geschichte. In der Vergangenheit trug sie den Namen Thang Long, die Stadt des aufsteigenden Drachen. Doch als die Hauptstadt verlegt wurde, benannte man die Stadt um, da die Assoziation des Drachen nur im Namen der Hauptstadt sein sollte. Als Hanoi wieder Hauptstadt wurde behielt man dennoch den neuen Namen bei. Hanoi bietet Ihnen eine Vielzahl an unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten. Spazieren Sie entlang der breiten Boulevards des französischen Viertels oder stürzen Sie sich ins Getümmel in den kleinen Gassen der Altstadt. Rund um die große Stadt Hanoi findet man nach wie vor die klassischen Handwerksdörfer, in denen Sie das traditionelle Leben kennenlernen können.

Tag 3: (Do): Hanoi - Historische Tour & Land und Leute
T3.jpg

Nach dem Frühstück starten Sie in einen wunderbaren Tag, um Sehenswürdigkeiten wie z. B. den Ho Chi Minh Komplex inklusive Ba Dinh Platz oder auch das Ho Chi Minh Mausoleum zu besuchen. Der Ho Chi Minh Komplex wurde 1975 fertig gestellt und umfasst das Mausoleum von Ho Chi Minh, seine frühere Residenz (ein auf Stelzen gebautes Haus), den Präsidentenpalast und das Ho Chi Minh Museum. Weiter geht es zu einer der ältesten Pagoden Vietnams - Tran Quoc und dem Tempel Ngoc Son, der auf einer Insel im Hoan Kiem See liegt. Am Nachmittag erleben Sie dann den Alltag in einer einheimischen Familie. Sie machen einen Rundgang durch das Dorf über die Gärten mit einer Vielzahl von Gemüsesorten. Sie können die Arbeit eines Bauern auf seinem Land beobachten. Abhängig von der Jahreszeit besteht das aus Aussaat, Bewässerung, Pflücken, Ernten oder anderen Gartenaktivitäten. Danach können Sie gerne auch probieren leckere und traditionelle Gerichte zu kochen. Erfahren Sie mehr über die Sitten und Bräuche der anspruchsvollen Kultur Vietnams.
Übernachtung in Hanoi. (F / A)

Ngoc Son Tempel und der Hoan Kiem See: Ein weiterer sehenswerter Ort ist der Hoam Kiem See ("See des zurückgegebenen Schwertes"). Man kann den See als das Zentrum der Stadt ansehen und er ist eine Quelle vieler Legenden. Der Tempel ist auf einer kleinen Insel im See errichtet und die Geschichte führt zurück bis in das 13. Jahrhundert. Der Ngoc Son (Jadeberg) Tempel befindet sich am nördlichen Ende des Hoan Kiem Sees und ist über die "Huc Brücke" (literarisch heißt es "der Ort, der von morgendlichen Sonnenstrahlen berührt wird") zu erreichen.

Tipp - probieren Sie doch auch mal:

  • Bia Hoi – Frisch gebrautes Bier, welches direkt aus dem Metallfass gezapft wird. Am Abend findet man in den Gassen Hanois die Bia Hoi Bars, die meist nur aus ein paar Sitzmöglichkeiten bestehen und jeden Tag neu aufgebaut werden.
  • Vietnamesischer Kaffee - nicht nur für müde Geister: der schmackhafte Kaffee wird mit einer süßen, dicklichen Milch warm oder mit Eis angeboten - super lecker!
Tag 4: (Fr): Hanoi - Ninh Binh
T4.jpg

Am heutigen Tag Ihrer Vietnam-Tour fahren Sie zur Tam Coc (Drei Grotten), welche auch als "trockene Halong Bucht" bezeichnet wird. Unterwegs kommen Sie auch nach Hoa Lu, die antike Hauptstadt Vietnams aus dem 10. Jahrhundert. Hoa Lu liegt in der landschaftlich sehr reizvollen Ninh Binh Provinz. Sie halten an zwei alten Tempeln an, die den Königen der Dinh- und Le Dynastie geweiht sind. Mit dem Fahrrad fahren Sie weiter nach Tam Coc und machen dort mit dem Boot einen interessanten Ausflug. Sie können die wunderschönen, steil aufragenden Karstfelsen inmitten von Reisfeldern entlang des Ngo Dong Flusses bewundern. Anschließend radeln Sie zur altehrwürdigen, auf einem Hügel gelegenen, Bich Dong Pagode. Es geht an typischen, idyllischen Landschaften mit Reisfeldern, die bis zum Horizont reichen und entzückenden Lotusteichen vorbei.
Übernachtung in Tam Coc (F / M)
(Hanoi - Ninh Binh ca. 100 km - etwa 2,5 Std. / Radtour ca. 1,5 Stunden / Bootfahrt ca. 2 Stunden)

Tag 5: (Sa): Ninh Binh – Lan Ha Bucht - Übernachtung an Bord der Dschunke
T5.jpg

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Halong Bucht. Sie werden diesen Tag hauptsächlich auf dem Wasser verbringen, geprägt von den beeindruckenden Landschaften. Eine Kreuzfahrt durch die majestätische Halongbucht mit all ihren üppig bewachsenen Kalksteinfelsen ist ein Muss auf jeder Vietnamreise. In einem traditionellen Bambusboot wird die Besichtigung der Bright-Höhle für Sie zu einem tollen Erlebnis. Nach der anschließenden Rückkehr auf Ihre Dschunke genießen Sie beim Afternoon-Tee den Sonnenuntergang - ein perfekter Moment für schöne Fotos. Entspannen Sie auf dem großzügigen Sonnendeck, lassen Sie sich im Restaurant verwöhnen, entspannen Sie im Spa und lassen Sie sich von den zahlreichen ganz unterschiedlichen Aktivitäten an Bord überraschen. Übernachtung an Bord der Dschunke. (F / M / A)
Anmerkung: Unser Reiseführer wird Sie nicht auf die Dschunke begleiten. Ein gemeinsamer englischsprechender Reiseführer steht Ihnen an Bord zur Verfügung.
Die Reiseroute kann je nach Witterung geändert werden.
(Ninh Binh - Hai Phong ca. 160 km - etwa 2 Std.)

Die Halong Bucht ist vielleicht das berühmteste und beliebteste aller Vietnam Reiseziele. Die riesige Bucht mit seinen aus dem Meer in den Himmel aufragenden Karstfelsen ist wahrhaft atemberaubend.
Übersetzt bedeutet der Name Halong Bucht die "Bucht des herabsteigenden Drachen". Die Legende besagt, dass ein Drache hier vom Himmel herabstieg und mit seinen Fußstapfen und seinem Schwanz Gräben in das Land zog. Das Meer flutete die Gräben und es entstand die einzigartige Landschaft der Halong Bucht.
Am besten erlebt man die Halong Bucht natürlich an Bord eines Schiffes. Auf der Kreuzfahrt werden Sie zwischen den Felsen umherschippern, können frische, köstliche Speisen aus dem Meer genießen und auf Ausflügen die Bucht besser kennenlernen. Sie können die Höhlen in den Felsen besichtigen, haben die Möglichkeit zu schwimmen oder Kajak zu fahren und die schwimmenden Dörfer der Einheimischen der Halong Bucht besuchen. Die Bucht von Halong ist seit 1994 UNESCO Weltnaturerbe.

Tag 6: (So): Halong-Bucht - Hanoi - Flug nach Da Nang - Hoi An
T6.jpg

Heute können Sie aktiv werden und bei einer Kajaktour in der Bucht von Tra Bau die Kalksteinriesen aus nächster Nähe betrachten. Eine Demonstration der vietnamesischen Kochkunst mit einem anschließenden Buffet rundet das Programm kulinarisch ab.
Übernachtung in Hoi An. (F / Brunch)
(Hai Phong - Hanoi Flughafen ca. 140 km - etwa 2,5 - 3 Std. / Da Nang Flughafen - Hoi An ca. 30 km - etwa 45 Minuten)

Tag 7: (Mo): Hoi An
T7.jpg

Sie machen heute morgen eine Fahrradtour über die Nebenstraßen und erleben aus nächster Nähe das Landleben Vietnams. Beobachten Sie die einheimischen Bauern bei ihrer Feldarbeit und die  großen Wasserbüffel, welche das Symbol für die Landwirtschaft in Vietnam sind. Anschließend begleiten Sie Fischer auf einem Boot bei ihrer traditionellen Arbeit. Sie lernen, wie man das einzigartige vietnamesische Bambusboot steuert. Erfahren Sie mehr über die Arbeit der örtlichen Bauern und Fischer. Nachmittags genießen Sie eine Halbtagestour durch die engen gewundenen Strasse der malerischen Altstadt und besichtigen Sie die Chua Ong Pagode, die Versammlungshallen, das 200 Jahre alte Tam Ky Handelshaus und die über 400 Jahre alte japanische Brücke.
Übernachtung in Hoi An . (F / M)
(Radtour ca. 2 Stunden)

Hoi An liegt etwa 25 Kilometer und ungefähr eine halbe Stunde vom internationalen Flughafen Da Nang entfernt. Diese kleine Stadt hat alles zu bieten, was man sich nur wünschen kann. In der Vergangenheit war Hoi An der wichtigste Handelshafen von Vietnam. Durch den reichen Mix an Kulturen entstand so eine wahrhaft einzigartige Stadt.
In Hoi An trafen vietnamesische, chinesische, japanische und europäische Kultur aufeinander und erschufen ein wahres Wunder. Die bezaubernde Altstadt ist seit 1999 UNESCO Weltkulturerbe. Tauchen Sie ein in die Geschichte Hoi Ans, lassen Sie sich durch die bunten Gassen treiben und entdecken Sie die traditionellen Häuser, Tempel, Pagoden und die berühmte Japanische Brücke.
Die Straßen der Altstadt von Hoi An sind mit den Düften der großen Auswahl an Speisen erfüllt, die von schillernden vietnamesischen Restaurants bis hin zu Essensständen am Flussufer reichen. Nudeln und Reisgerichte kosten in der Regel zwischen 10.000 und 50.000 VND (ca. 2.5 Euro), während Vorspeisen wie Banh Xeo und Banh mi nicht mehr als 25.000 VND (ca. 1 Euro) kosten sollten.
Die besten Hoi An-Gerichte sind fast ausschließlich nur hier erhältlich. Die Lebensmittel wie frisches Grün, Kräuter, Fisch, Fleisch und sogar Wasser werden aus dem benachbarten Tra Que Gemüsedorf, Cham Island und Ba Le Bohrloch verwendet. Einst ein bekannter vietnamesischer Handelshafen, sind die Spezialitäten von Hoi An das Ergebnis chinesischer, französischer und japanischer Einflüsse.

Tag 8: (Di): Hoi An - Da Nang Flughafen - Flug nach Ho Chi Minh Stadt
T8.jpg

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen Da Nang für den Flug nach Ho Chi Minh Stadt, welche bei uns besser unter dem alten Namen Saigon bekannt ist. Saigon ist die größte Stadt Vietnams, eine quirlige und dynamische Wirtschaftsmetropole und kultureller Trendsetter des Landes. Und doch findet man im Gewimmel der Großstadt zeitlose Traditionen und die Schönheit antiker Kultur. Am Nachmittag besuchen Sie Cholon – das Chinesische Viertel, inklusive der Thien Hau Pagoda. Das Viertel beherbergt viele Tempel und Pagoden und ist das Zuhause von rund 400.000 Chinesen und hat viele Tempel und Pagoden. Danach besuchen Sie die berühmte Kathedrale Notre Dame (die Kathedrale wird gerade renoviert und kann deshalb nur von außen bestaunt werden). Diese Kathedrale gehört heute zu den beliebtesten Fotomotiven auch nichtchristlicher Besucher der Stadt. Anschließend besuchen Sie dann den beeindruckenden Benh Thanh Markt.
Übernachtung in Saigon (F / M)
(Hoi An ca. 30 km - etwa 45 Minuten / Tan Son Nhat Flughafen - Hotel in Saigon ca. 10 km - etwa 30 Minuten)

Tag 9: (Mi): Ho Chi Minh Stadt - Cai Be - Tan Phong Insel - Mekong-Delta
T9.jpg

Heute reisen Sie durch das Mekong-Delta nach Cai Be. Machen Sie eine Bootsfahrt zur Insel Tan Phong und erkunden Sie die Insel mit dem Fahrrad. Anschliessend beenden Sie den Tag in der schön gelegenen Mekong Lodge. (F / M / A)
(Saigon - Cai Be ca. 125 km - etwa 2,5 Std. / Radtour ca. 2 Stunden)

Das Mekong-Delta  ist eine Region im Südwesten von Vietnam, die vom Flussdelta des Mekong geprägt und danach benannt ist. Der Mekong mündet hier in einem Netz von Flussarmen, die durch einige Kanäle verbunden sind, in das Südchinesische Meer.
Durch den fruchtbaren Schwemmlandboden ist intensive Landwirtschaft in dem dicht besiedelten Gebiet möglich. Jährlich werden hier um die 16 Mio. Tonnen Reis in drei Ernten produziert. Es wird deshalb auch "die südliche Reiskammer Vietnams" genannt. Zudem kommen noch weitere Nahrungsmittel wie Fisch, tropische Früchte, Gemüse, Zuckerrohr und Kokosnüsse von hier.

Tag 10: (Do): Schwimmender Markt Cai Be - Chau Doc
T10.jpg

Nach dem Frühstück machen sie eine Bootsfahrt auf dem Mekong, ins quirlige Cai Be, wo regionales Kunsthandwerk und Süßwaren aus Kokosnuss hergestellt werden. Lassen Sie sich die Früchte der Saison schmecken und kommen Sie in den Genuss einer Vorführung traditioneller Lieder sowie der Gelegenheit, das Leben vor Ort zu beobachten. Setzen Sie Ihren Ausflug in einem kleinen Sampan-Boot auf den kleinen Kanälen fort. Erleben Sie den Alltag entlang des Flussufers und machen Sie für einen entspannenden Spaziergang Halt. Es ist möglich, den schwimmenden Marktes Cai Be zu besuchen. Wegen der wirtschaftlichen Entwicklung ist der Markt nicht mehr authentisch, aber es ist dennoch sehr sinnvoll ihn zu besuchen. Anschließend geht die Fahrt weiter zur Flussstadt Chau Doc, einer farbenfrohen und verträumten Stadt nahe der vietnamesisch-kambodschanischen Grenze. 
Übernachtung in Chau Doc (F / M / A)
(Cai Be - Chau Doc ca. 140 km - etwa 3,5 Std.)

Tag 11: (Fr): Chau Doc - Schnellboot nach Phnom Penh - Stadtrundfahrt
T11.jpg

Für die Fahrt von Chau Doc nach Phnom Penh via Mekong Delta nehmen Sie das Schnellboot. Bei Ihrer Ankunft fahren Sie in die Stadt zum leckeren Mittagessen im lokalen Restaurant. Nachmittags haben Sie eine informative Stadtrundfahrt durch Phnom Penh: besuchen Sie die beeindruckende Silberpagode, den Königspalast und Toul Sleng (Museum des Genozids). Übernachtung in Phnom Penh. (F / M)
(Flughafen - Hotel in Phnom Penh ca. 13 km - etwa 30 Minuten / Fahrt mit dem Schnellboot: Abfahrt: 07:30 Uhr; Ankunft: 12:30 Uhr)

Phnom Penh liegt im Süden Kambodschas, unweit der Grenze zu Vietnam. Die Stadt befindet sich am Zusammenfluss der drei Flüsse Mekong, Bassac und Tonle Sap. Phnom Penh wurde im 15. Jahrhundert gegründet und ist seit der französischen Kolonialzeit die Hauptstadt Kambodschas. Mit etwa 2 Millionen Einwohnern ist Phnom Penh auch die größte Stadt des Landes.
Die französischen Kolonialherren haben hier ihre architektonischen Spuren hinterlassen. In der Vergangenheit trug Phnom Penh auch den Spitznamen "Perle des Ostens". Prachtvolle Boulevards mit beeindruckenden französischen Bauwerken erwarten Sie hier auch heute noch. Die Stadt ist ein bunter Mix aus französischer sowie traditioneller und moderner Khmer Architektur.

Tag 12: (Sa): Phnom Penh - Kampong Thom - Siem Reap
T12.jpg

Am Morgen geht die Fahrt nach Kompong Thom, ein malerisches Städtchen östlich des Tonle Sap Sees und 168 km von Phnom Penh entfernt. Unterwegs besuchen Sie den Skun Markt, den einzigen Ort in Kambodscha, wo Spinnen verkauft werden. Vorbei an schönen idyllischen Landschaften durch Dörfer und Reisfelder führt die Fahrt Sie weiter Richtung Siem Reap, das 147 km entfernt ist. Zwischenstopp an Kompong Kdei, einer über 1.000-jährigen Brücke. Sie wurde unter Jayavarman VII errichtet und ist heute eine nicht zu versäumende Sehenswürdigkeit während eines Besuchs in Siem Reap.
Übernachtung in Siem Reap. (F / M)
(Phnom Penh - Siem Reap ca. 320 km - etwa 5,5 Std.)

Siem Reap liegt im Nordosten Kambodschas nur wenige Kilometer entfernt vom Ufer des Tonle Sap Sees, dem größten Süßwassersee in Südost-Asien. Er ist einer der fischreichsten Seen weltweit, daher leben viele der Einheimischen vom Fischfang. Einige Dörfer befinden sich direkt im See – die Häuser wurden auf Stelzen ins Wasser gebaut.
Das Königreich von Angkor wird auf die Zeit des frühen 9. Jahrunderts bis zum 16. Jahrhundert datiert. In dieser Zeit entstanden die beeindruckenden Tempel von Angkor. Auch wenn die Meisten damit wohl den Tempel Angkor Wat assoziieren, so ist dieser bei weitem nicht der einzige Tempel.

Tag 13: (So): Angkor Thom mit Tuk Tuk - Abschiedsessen mit Apsara-Show
T13.jpg

Mit dem Tuk Tuk fahren Sie zum beeindruckenden Südtor vom Angkor Thom Komplex und bestaunen hier die erstaunlichen Bauten wie z. B. den Bayon Tempel, die Elefantenterrasse und die Terrasse des Leprakönigs. Am Nachmittag besichtigen Sie weiter den Tempel Ta Prohm. Danach fahren Sie zur faszinierenden Tempelanlage Angkor Wat und bestaunen die Bauwerke beim romantischen Sonnenuntergang.
Übernachtung in Siem Reap. (F / A)

Tag 14: (Mo): Abreise und Heimflug
T14.jpg

Heute heißt es Abschied nehmen.
Auf Wiedersehen!
Transfer zum Flughafen Siem Reap. Flug zurück nach Deutschland. (F)

Enthaltene Leistungen

  • Flüge (Economy-Class): Frankfurt - Hanoi / Siem Reap - Frankfurt, voraussichtlich mit Vietnam Airlines oder Thai Airways oder gleichwertig, inkl. aller Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge (bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen ist eventuell ein Aufpreis möglich)
  • Andere Abflughäfen, Österrreich und Schweiz, sind auf Anfrage möglich (evtl. mit Aufschlag)
  • Inlandsflüge Hanoi - Da Nang / Da Nang - Saigon
  • Qualifizierter, lizenzierter, deutschsprechender Reiseführer in jedem Reiseziel
  • 11 Übernachtungen mit Frühstück (je nach Wahl in guten ausgewählten 3* oder 4* Hotels)
  • 1 Übernachtung auf dem Schiff mit Frühstück in der Halong Bucht
  • 8 x Mittagessen
  • 1 x Brunch
  • 6 x Abendessen
  • Eintrittsgebühren wie im Programm erwähnt
  • Klimatisierte Fahrzeuge für alle Transfers
  • Leih-Fahrrad für die Radtouren gemäß Programm
  • Schnellboot von Chau Doc nach Phnom Penh
  • Tuk-Tuk-Fahrt in Siem Reap, wie im Programm erwähnt
  • Bootsfahrten, wie im Programm erwähnt
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visum
  • Trinkgelder
  • Serviceleistungen, die nicht im Reiseverlauf erwähnt werden
  • Aufpreis für möglicherweise erforderliches frühes Einchecken und spätes Auschecken
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung, weitere Reiseversicherungen

Hinweise

Zusatzleistung zubuchbar:

  • Aufpreis für Komfort-Hotels auf der ganzen Rundreise (Doppelzimmer pro Person ab 118 € / Einzelzimmer ab 277 €)

Vorläufige Hotelliste:

 Ort Standard-Hotel Komfort-Hotel
 Hanoi  Hong Ngoc Dynastie  Acoustic Hotel
 Ninh Binh  Tam Coc Ricefields  Ninh Binh Hidden Charm
 Halong Bucht  Maya Dschunke  Perla Dawn Dschunke
 Hoi An  Hoi An River Green  Le Pavillon Hoi An Luxory
 Saigon  Sonnet Saigon Hotel  Eden Star Saigon Hotel & Spa
 Cai Be  Mekong Lodge  Mekomg Lodge
 Chau Doc  Chau Pho Hotel  Victoria Nui Sam Lodge
 Phnom Penh  Double Leaf Hotel  Villa Langka
 Siem Reap  Central Boutique Angkor Hotel  Tara Angkor

o. ä. (Hotelklassifizierung = Landeskategorie)

 

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
Preise für Kinder auf Anfrage.
Bei Nichterreichen der MindestteilnehmerInnenzahl (4) besteht ein Absagevorbehalt bis zum 30. Tag vor Reisebeginn.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Termine und Preise

Reisezeitraum Dauer Verfügbarkeit Preis EZZ
26.10 - 08.11.21 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
16.11 - 29.11.21 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
30.11 - 13.12.21 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
07.12 - 20.12.21 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
22.12 - 04.01.22 14 Tage 12 Plätze verfügbar 3.276 € 458 € Buchen
18.01 - 31.01.22 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
01.02 - 14.02.22 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
15.02 - 28.02.22 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
01.03 - 14.03.22 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
15.03 - 28.03.22 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
22.03 - 04.04.22 14 Tage 12 Plätze verfügbar 2.776 € 458 € Buchen
Doppelzimmer pro Person:
Einzelzimmerzuschlag:

Enthaltene Unterkünfte

Hong Ngoc Dynastie
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte
Mehr lesen »
Tam Coc Ricefields
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Mehr lesen »
Maya Dschunke
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Mehr lesen »
Hội An River Green
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte
Mehr lesen »
Sonnet Saigon Hotel
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Mehr lesen »
Mekong Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Mehr lesen »
Chau Pho Hotel
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Mehr lesen »
Double Leaf Hotel
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Mehr lesen »
Central Boutique Angkor Hotel
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte
Mehr lesen »

Informationen & Tipps

Informationen und Tipps für Vietnam

Hier geht’s zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes

Reisemedizin

Reiseapp Auswärtiges Amt

Was bei der Urlaubsrückkehr ins Gepäck darf und was nicht – ZollArtenschutz

Weitere wichtige Informationen finden Sie hier:

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise

Allgemeine Reisebedingungen

Datenschutzerklärung

Versicherungen für Urlaubsreisen, wie z. B. Reiserücktritts- oder Reisekrankenversicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung!

 

Beste Reisezeit für Vietnam:

Beste Reisezeit für Nordvietnam: Oktober bis April
Beste Reisezeit für Zentralvietnam: Februar bis April
Beste Reisezeit für Südvietnam: Dezember bis Februar

Unsere Reisepreise sind bei R+V versichert!

Bitte beachten Sie die aktuellen Meldungen des Auswärtigen Amtes für Vietnam.

Visum
Für deutsche Staatsangehörige ist die Einreise für einen Aufenthalt bis maximal 15 Tage visumfrei möglich. Hierfür muss das Reisedokument im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Es wird empfohlen, einen Ausdruck des Rückflugtickets mitzuführen, um es bei Einreise vorlegen zu können. Zu beachten ist, dass eine erneute visumfreie Einreise erst wieder möglich ist, wenn seit der letzten Ausreise aus Vietnam 30 Tage vergangen sind.

Die Möglichkeit der visumfreien Einreise für deutsche Staatsangehörige ist derzeit bis zum 30. Juni 2018 befristet. Über eine darüber hinausgehende Verlängerung der Visumbefreiung liegen bisher keine Informationen vor.

Zuständig und verantwortlich für die Gewährung der visumfreien Einreise sind ausschließlich die vietnamesischen Behörden. Bei konkreten Fragen sollten sich Reisende an die zuständige vietnamesische Auslandsvertretung wenden. Informationen finden Sie z.B. auf der Webseite der vietnamesischen Botschaft in Berlin und des vietnamesischen Generalkonsulats in Frankfurt/Main.

Nach Ablauf des visumfreien Aufenthalts von 15 Tagen ist eine einmalige Verlängerung für weitere 15 Tage möglich, wenn eine Pauschalreise bei einem vietnamesischen Reisebüro gebucht wird. Das Reisebüro kümmert sich dann in der Regel um die Verlängerung für den Kunden. Die Gebühren für die Verlängerung betragen 10 US-Dollar, die an die Ausländerbehörde zu zahlen sind. Über die Kosten für die Buchung der Reisetour bei einem vietnamesischen Reisebüro kann keine Auskunft gegeben werden.

Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Transitvisum, sofern sie den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen. Erfolgt eine Einreise, d. h. wird der Transitbereich verlassen, um z. B. einen inländischen Weiterflug anzutreten, sind die o.g. Regelungen zur visumfreien Einreise zu beachten.

In allen anderen Fällen müssen deutsche Staatsangehörige ein Visum beantragen. Der Visumantrag muss  online ausgefüllt und ausgedruckt und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen bei der zuständigen vietnamesischen Auslandsvertretung in Deutschland eingereicht werden.

Anfang Februar 2017 hat Vietnam zunächst probehalber für zwei Jahre ein elektronisches Visum (e-Visum) eingeführt. Der Online-Antrag ist unter https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/trang-chu-ttdt abrufbar. Das Verfahren gilt für 40 Staaten, u.a. für deutsche Staatsangehörige. Das e-Visum ist für max. 30 Tage und für eine einmalige Einreise gültig. Die Bearbeitungsdauer beträgt lediglich drei Tage.

Ein Touristenvisum wird in der Regel für vier Wochen zur einmaligen Einreise ausgestellt. Die Erteilung für einen längeren Zeitraum und zur zwei- oder mehrfachen Einreise ist bei entsprechender Beantragung und Vorlage weiterer Unterlagen gegen höhere Gebühr nach Auskunft der vietnamesischen Botschaft möglich.

Quelle: www.auswaertiges-amt.de

Währung
Die offizielle Währung in Vietnam ist der Dong (VND) und ist nicht konvertierbar. Amerikanische Dollar werden in den meisten großen Supermärkten und Läden akzeptiert. Visa und Master Card werden immer mehr in Hotels, Restaurants und großen Geschäften als Zahlungsmittel angesehen, besonders in den größeren Städten. Geldautomaten sind überall im Land verbreitet und in Hanoi und Ho Chi Minh Stadt finden Sie eine Anzahl internationalen Banken.

Klima & Wetter
Das Wetter in Vietnam ist von Region zu Region unterschiedlich.
Im Norden (Hanoi bis Sapa)
April bis Oktober:  30-35°C, gelegentlich mit heftigem Regen.
Dezember bis März:  10-15°C. Februar und März kann es häufig zu Nieselregen kommen.
Zentral (Hue bis Nha Trang)
Nha Trang: ganzes Jahr Sonnenschein, außer im November und Dezember, wo Regenzeit herrscht.
Dalat: frischer als an der Küstenregion, besonders von November bis März.
Da Nang und Hue: Taifune von Mitte Oktober bis Mitte Dezember
Im Süden (Ho Chi Minh City bis Phan Thiet)
Mai bis Oktober: heiß und feucht
November bis April: heiß und schwül
Bitte beachten Sie: Das Wetter ist manchmal nicht vorhersehbar. Es ist aus diesem Grund zu empfehlen, stets einen Regenschirm oder eine Regenjacke mit sich zu tragen. Diese können Sie in jedem Supermarkt und in vielen anderen Läden kaufen.

Wann sollte man nach Vietnam reisen?
Grob lässt sich Vietnam in drei Klimazonen einteilen: In den Bergregionen im äußersten Nordwesten herrscht von Oktober bis Ende März Trockenzeit, die Regenzeit dauert von April bis September. Möchten Sie auf Ihrer Reise nach Vietnam eine Trekkingtour durch den Norden unternehmen, verreisen Sie am besten in der Trockenzeit.
Rund um die Hauptstadt Hanoi herrschen in den Monaten Juli und August Temperature von über 30°C bei hoher Luftfeuchtigkeit. Im Rest des Jahres ist es kühler – das ideale Klima, um Ihre Vietnam Reisen mit Entdeckungstouren durch die Hauptstadt abzurunden.
Zentralvietnam prägt tropisch-wechselfeuchtes Klima, mit einer heißen Trockenzeit von Januar bis Ende August und kühleren, feuchten Wintermonaten. In den südlicheren Regionen herrscht Savannenklima mit längerer Trockenzeit.
Im tropischen Süden fällt die Trockenzeit in die Monate November bis Mai, von Mai bis Oktober herrscht Regenzeit. Die Temperaturen erreichen das ganze Jahr über 25 bis 35 Grad. Die beste Reisezeit für eine Vietnam Rundreise mit Badeurlaub im Süden liegt zwischen November bis April.

Gesundheit
Bitte beachten Sie, dass Ihre Gesundheit aufgrund mangelnder Hygiene und fehlender ärztlicher Behandlung einem Risiko ausgesetzt sein könnte. Ländliche Regionen könnten keine Apotheke, oder gar ein Krankenhaus haben. Daher ist es dringend zu empfehlen, sich schon vorab der Reise mit Medikamenten zu versorgen. Falls Sie ärztliche Betreuung brauchen, schlagen wir Ihnen die „The Family Medical Practice” in Hanoi und in Ho Chi Minh Stadt vor. Jeder Reisende ist selbst für seine Gesundheit verantwortlich. In erster Linie sollten Sie noch vor Ihrer Abreise eine Reiseversicherung abschließen. Des Weiteren sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen und ihn über Ihre Reise informieren. Dieser kann Ihnen notwendige Ratschläge geben und vielleicht sogar Medikamente vorsorglich für den Urlaub verschreiben.
Falls Sie an einer Krankheit oder Allergie leiden sollten, die bestimmte Betreuung und Versorgung braucht, holen Sie sich von Ihrem Hausarzt ein Schreiben, der Ihre Krankheit und die Behandlung genau beschreibt. Wir empfehlen Ihnen auch, sich eine Art medizinisches Versorgungspaket zu erstellen, welches auf jeden Fall Paracetamol und Durchfalltabletten beinhalten sollte.

Währung
Die offizielle Währung in Vietnam ist der Dong (VND) und ist nicht konvertierbar. Amerikanische Dollar werden in den meisten großen Supermärkten und Läden akzeptiert. Visa und Master Card werden immer mehr in Hotels, Restaurants und großen Geschäften als Zahlungsmittel angesehen, besonders in den größeren Städten. Geldautomaten sind überall im Land verbreitet und in Hanoi und Ho Chi Minh Stadt finden Sie eine Anzahl internationalen Banken.

Essen & Trinken
Vietnamesisches Essen ist wohlriechend, aufregend und gesund. Im Land selber variiert die Küche stark nach Region und ist beeinflusst von Frankreich, Thailand und sogar Indien.
Das beliebteste Landesgericht ist die Nudelsuppe Pho, welches gerne zum Frühstück gegessen wird. Vor allem folgende Köstlichkeiten sind besonders zu empfehlen:
• Nem Ran oder Cha Gio (frittierte Frühlingsrolle)
• Banh Chung (Klebreiskuchen)
• Gio Lua (vietnamesischer Fleischkäse)
• Banh Cuon (gedämpfte Reismehlrollen)
• Banh My (gefülltes Brötchen, meist mit Ei oder Leberwurst)
• Mi voi thit bo/ga (Nudeln mit Schweinefleisch/Hühnerfleisch)
Wir raten Ihnen, unter keinen Umständen das Leitungswasser zu trinken. Wasser in Flaschen ist günstig und fast an jeder Straßenecke erhältlich.

Nationale Feiertage
• TET (Vietnamesisches Neujahr): In der Regel fällt TET auf Ende Januar, oder Anfang Februar und dauert 3 Tage.
• Befreiung von Saigon: 30. April
• Internationaler Arbeitstag: 1. Mai
• Hung King’s Gedenktag: 10. März (nach Mondkalender)
• Vietnamesischer Nationaltag: 2. September

TET Reiseempfehlung: Es ist nicht besonders ratsam während der TET Zeit nach Vietnam zu reisen. Die Transportmittel sind oft ausgebucht oder sehr teuer. Viele Geschäfte, Restaurants und Sehenswürdigkeiten haben zu dieser Zeit geschlossen.

Trinkgeld
Wie viel Trinkgeld Sie geben möchten ist eine persönliche Entscheidung jedes Einzelnen und sollte auf der eigenen Wertschätzung begründet sein. Als Hilfestellung haben wir Ihnen einmal die gängigen Trinkgeldpreise aufgeführt:
• Hotelpage: – pro Zimmer
• Reinigungskraft: pro Tag
• Reiseleiter: – pro Tag, pro Person (abhängig von Gruppengröße und Leistung vom Reiseleiter)
• Fahrer: – pro Tag, pro Person (abhängig von Gruppengröße und Leistung vom Fahrer)
• Restaurants: In eleganten Einrichtungen werden Sie feststellen, dass Trinkgeld schon in der Rechnung mit einkalkuliert ist. In lokalen Restaurants wird kein Trinkgeld erwartet, Sie können jedoch gerne Ihr Wechselgeld auf dem Tisch liegen lassen.

Bitte beachten Sie: Inländische Airlines haben eine Gepäckgrenze von maximal 20 kg festgelegt. Bitte versuchen Sie demnach nur das Nötigste zu packen und auf überflüssige Gepäck Kilos zu verzichten. Achten Sie bitte auch darauf, dass Zug- und Bootskabinen nur über begrenzten Platz verfügen.

  • 091224092

Sie erreichen uns Montags bis Freitags
von 09:00 bis 18:00 Uhr

Ihre Anfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner